Spaziergang durch den Upper Antelope Canyon im September 2013

Nach meiner großen Grand Canyon Wanderung ging es weiter nach Page / Arizona. Im Gegensatz zum grandiosem Wetter im Grand Canyon zogen in Page viele Regenwolken auf, wie man auf den ersten Fotos ersehen kann. Am Eingang vor dem Antelope Canyon bekam ich doch ein sehr mulmiges Gefühl, ob hier heute eventuell eine Flash Flood eintreffen könnte. 

Es gab ja schon 1997 eine große Flash Flood, bei der über 20 Touristen im Antelope Canyon ertranken. In meinem USA-Wanderbuch hier oben rechts ist auch von Flash Floods in dieser Region die Rede. Aber ich dachte, dies wäre eine seltene und abstrakte Situation gewesen, die kaum wieder vorkommen wird. Aber dann habe ich mir dank "Ingrids-Forum" noch kurz vor meiner USA-Reise eindringliche Videos von einer Flash Flood im Juli 2013 bei Page anschauen dürfen. Danke noch mal für die Infos. Mehr Informationen zu Arizona gibt es auch hier. 

                                                       

Den Antelope Canyon kann man sich nur anschauen, wenn man an einer geführten Tour durch das Indianerland teilnimmt. Mein indianischer Fahrer beruhigte mich wegen der dicken Wolken und der Indianer meinte, daß dies heute 'female rain' ist, der nicht zu Blitzfluten führt. Nur 'male rain' sei gefährlich und dann wäre der Upper Antelope Canyon auch geschlossen. An einigen Stellen sah man ganz weit oben im Canyon noch herausgerissene Büsche hängen, die die letzte Flash Flood hier hinterließ. Außerhalb des Canyons waren immer noch die Wasserspuren zu erkennen, die der Wasserschwall hinterließ.

Der Besuch dieses Canyons war übrigens recht teuer. Ich zahlte 25 Dollar für die Vormittags-Tour und dazu noch extra den Eintrittspreis für das Betretens des Navajo-Parks in Höhe von 6 US-Dollar. Ich hätte auch 40 Dollar die Mittagstour geopfert, wenn das Wetter besser geworden wäre. Jedoch zogen am Mittag noch mehr Wolken auf und es regnete. Das Kassenhäuschen stand ein klein wenig abseits vom Flash Flood Gebiet und die eingezahlten Dollars wären sicherlich im Trockenen geblieben, wenn es zu einer Flash Flood gekommen wäre. 

Den Lower Antelope Canyon mußte ich wegen schwerer Regenwolken komplett ausfallen lassen. In den Nachrichten hörte ich dann abends von Überschwemmungen selbst noch im sonnensicheren Phoenix und am Colorado.

Das Wanderbuch für diese Region gibt es hier.  

Fragen? willi179@web.de  

Sämtliche auf meiner Homepage gespeicherten Fotos und Texte sind mein privates Eigentum und dürfen ohne meine Genehmigung nicht kopiert und woanders veröffentlicht werden!

Grand Canyon - 1342m Abstieg auf dem South Kaibab-Trail 9/2013 

Grand Canyon - 1370m Aufstieg auf dem Bright Angel Trail 9/2013

Meine Lieblings-Restaurants in Page

Kleine Wanderung am Horseshoe Bend

Alle 28 Reise-Berichte in Nevada, Utah und Arizona 9/2013

Mein Auto hatte ich hier unten reserviert. Früher buchte ich immer direkt bei Europcars, Hertz  oder anderen Autoverleihfirmen. Seit Jahren reserviere ich immer bei Sunnycars. Ich zahle bei Sunnycars relativ wenig Geld und habe immer das Komplett-Versicherungspaket im Preis inklusive. Das ist mir im Urlaub extrem wichtig. Mit Sunnycars bin ich bisher rundherum zufrieden. Daher ist hier unten auf dieser Seite auch das Banner von Sunnycars abgebildet, welches auch angeklickt und genutzt werden darf. Darüber würde ich mich freuen.